Bitte vor den Vorhang, Clemens Unterreiner!

 

Clemens Unterreiner ist Bariton und festes Mitglied der Wiener Staatsoper. Der gebürtige Wiener begann seine Karriere mit einem Auftritt bei den Wiener Festwochen. Im Jahr 2004 führte ihn sein Weg an die Wiener Staatsoper, für die Premiere von „Werther“ von Jules Massenet.

Nach einem Engagement im Salzburger Festspielhaus als Konsul Sharpless in „Madama Butterfly“ von Puccini startete er endgültig seine Staatsopernkarriere. 2005 sang er den Don Giovanni in Deutschland, danach debütierte er im Haus am Ring mit der Oper „Manon Lescaut“ von Massenet. Im Jahr 2007 feierte er sein Rollendebut als Guglielmo in Mozarts“Cosi fan tutte“. 2008 kam er auch an die Wiener Volksoper und war dort in vielen Rollen in Oper und Operette gefeierter Gastsolist. 2009 folgten Papageno und Sulpice als ihm anvertraute Rollen. 2011 war der Bariton erstmals in der Königlichen Oper Kopenhagen mit der Rolle des Konsul Sharpless als Solist zu hören.

Eine seiner vom Publikum vielgeliebten Rollen ist der Herr von Faninal im „Rosenkavalier“ von Richard Strauss. Diesen interpretierte er in Wien vielfach und auch bei der Eröffnung des neuen Musiktheaters Linz im Jahr 2013.

Das Jahr 2014 wird für ihn das Rollendebut des Musiklehrers in „Ariadne auf Naxos“ von Richard Strauss bringen, sowie einen Auftritt in der Carnegie Hall New York.

Am 07. März 2014 wird Clemens Unterreiner „Aus meinem persönlichen Liederbuch“ einen Liederabend im Wiener Musikverein gestalten. Auf dem Programm stehen ausgewählte Lieder von Strauss und Schubert.

-Martina Klinger-

Links:

http://www.unterreiner.at