Bitte vor den Vorhang, Mathias Hausmann!

MATHIAS HAUSMANN

Mathias Hausmann ist ein österreichischer Bariton. Er ließ sich bei Karl Ernst Hoffmann in Graz im Fach Gesang ausbilden. Weitere Lehrer von ihm waren KS Berry in Wien und Ryland Davies in London. Er erhielt ein Stipendium des Royal Opera House Covent Garden. Hausmann absolvierte Meisterkurse bei Cecilia Bartoli, Grace Bumbry, Christa Ludwig und Thomas Quasthoff. Künstlerische Impulse kamen von Thomas Hampson.

Im Jahr 2003 debütierte Mathias Hausmann an der Grazer Oper. Ein Jahr darauf wurde er festes Mitglied der Wiener Volksoper, welche bis heute auch sein Stammhaus ist. An der Mailänder Scala ist er ebenso unter Vertrag.

Er gastierte an Opernhäusern in Antwerpen, Genf, Buenos Aires und Bern.

Er trat bei zahlreichen Festivals wie Klangbogen Wien, Frühjahrsfestival des Wiener Musikvereins, styriarte Graz, London Handel Festival, Edinburgh Festival, Seefestspiele Mörbisch auf. Konzerte gab er schon unter Dirigenten wie Daniel Barenboim, Sir Colin Davies, Gustavo Dudamel, Adam Fischer, Leopold Hager oder Sebastian Weigle.

Zuletzt gestaltete er Liederabende in Marseille, Mailand, Kiew, Washington und New York.

2013 kehrte er ans Teatro Colón in Buenos Aires zurück, wo er nach seinem Debüt zum Sänger des Jahres ernannt wurde.

Ab der Saison 2013/14 ist er Ensemblemitglied an der Oper Leipzig. Dort gestaltet er unter anderen die Partien des Orest in Richard Strauss´ „Elektra“ oder den Giorgio Germont in „La traviata“ von Verdi.

-Martina Klinger-

Links:

http://www.mathiashausmann.com