Bitte vor den Vorhang, Matthias Fletzberger!

Matthias Fletzberger ist ein österreichischer Pianist und Dirigent. Er wurde als einer der jüngsten Studenten an der Musikuniversität Wien in Geige und Klavier unterrichtet. 1977 gewann er den Wettbewerb „Jugend musiziert“. Die Konzertfachklasse von Hans Graf schloss er 1986 mit einem Diplom ab.

Er erreichte die Goldmedaille beim Rubinstein-Wettbewerb in Tel Aviv. Unter anderen motivierte ihn Elisabeth Schwarzkopf, sich dem Theater zu widmen. Fortan arbeitete er als Studienleiter in Salzburg, an der Prager Staatsoper, als Dirigent bei den Wiener Festwochen. Das Klavierspielen verfolgte er weiterhin. 1998 veranstaltete er in den Wiener Sofiensälen „Clubbings“ für bis zu 8000 Personen, wobei er Klassik und Pop und Jazz bei den Veranstaltungen anbot.

2003 wirkte er als Veranstalter bei der Sommerszene Hochstrahlbrunnen am Schwarzenbergplatz mit. Er widmete sich abermals seinen Kerndisziplinen Klavier und Dirigieren, seine erste CD mit der Violinistin Lidia Baich mit dem Namen „Violin in Motion“ (symphonische Ballettwerke) kam 2011 auf den Markt.

Seit 2012 leitet Fletzberger als eines der Gründungsmitglieder von MASOLI Music den Wiener „Classic Club“ in der Albertina Passage im 1. Wiener Gemeindebezirk.

2013 folgte er einer Einladung nach Amerika mit dem Vancouver Symphony Orchestra, um dort im Rahmen von „Salute to Vienna“ ein Neujahrskonzert zu dirigieren.

-Martina Klinger-

Links:

http://www.fletzberger.com

http://www.masoli.at