Viel mehr als „Waltraud und Mariechen“: Volker Heißmann und Martin Rassau – Duo infernale der Fürther Kabarettszene

Die zwei Damen haben es in sich – oh, pardon, aber eigentlich sind es Herren, die den liebenswürdigen und liebestollen Witwen aus „Färdd“, sprich aus Fürth, Leben einhauchen. Die Rede ist von den Kunstfiguren Waltraud und Mariechen und ihren Erfindern Volker Heißmann und Martin Rassau…

Die fiktiven Bühnenfiguren Waltraud und Mariechen sind immer noch die Kassenschlager des beliebten und bekannten Komikerduos Heißmann & Rassau. Sie sind aktiv seit 1991 und bereichern mit Humor und Witz die Kleinbühnen.

Im Jahr 1991 hörten die beiden Komiker reiferen Damen bei Gesprächen im Kaffeehaus zu. Es schlug die Geburtsstunde von „Waltraud und Mariechen“: keifende, aber liebenswürdige, waschechte fränkische Frauen.

Ihr „Stammhaus“ ist die Comödie Fürth. Seit 1997 sind Heißmann & Rassau jährlich in der großen Faschingssitzung des BR – des Bayerischen Rundfunk zu sehen. Die Fastnacht in Franken aus den Mainfrankensälen Veitshöchheim ist Kult. Auch im österreichischen Fernsehen waren sie im „Musikantenstadl“ zu Gast.

Volker Heißmann ist 1969 in Fürth/Mittelfranken, Deutschland geboren und stand im zarten Alter von fünf Jahren bereits auf der Bühne. In regelmäßigen Abständen spielt er mit seinem Bühnenpartner Martin Rassau Boulevardkomödien, zuerst standen sie gemeinsam auf einer Kleinbühne (der kleinen Komödie Nürnberg), dann gründeten sie 1998 ihre eigene Bühne, die Comödie Fürth mit Erlebnisgastronomie.

In der Saison 2010/2011 spielte Heißmann am Staatstheater Nürnberg den Gerichtsdiener Frosch in der Operette Die Fledermaus. Von 2011 bis 2017 stand und steht Heißmann regelmäßig als Alfred P. Dolittle im Musical My Fair Lady auf der Nürnberger Bühne. Von 2013 bis 2016 spielte er den Leopold in der Operette Im weißen Rössl. In der Spielzeit 2015/16 spielte er mit Martin Rassau die beiden Ganoven in Kiss me Kate.

Martin Rassau wurde 1967 ebenso in Fürth geboren und machte sich als Comedien, Schauspieler und Bühnenautor einen Namen. Er ist Theater-Unternehmer und entwickelte für das Staatstheater Nürnberg Bühnenfassungen auf Fränkisch, etwa My Fair Lady.

Die Comödie Fürth ging unter anderem schon auf Ostsee-Kreuzfahrt, und bietet auch eine Auftrittsstätte für so manche Stars der fränkischen „Fasenacht“.

Die neueste Comödie (Boulevardkomödie) mit Heißmann und Rassau ist schon schwer im „Anrollen“: Jetzt nicht, Liebling! von Ray Cooney bietet beste Unterhaltung und ebenso lustigen Dialekt.

 

Info:

JETZT NICHT, LIEBLING! von Ray Cooney

Ort: Comödie Fürth/D

Termine: ab 10.04., bis 27.05. 2018

mit Volker Heißmann und Martin Rassau

http://www.comoedie.com