Der Pianist Paul Badura-Skoda ist tot.

Paul Badura-Skoda, ein Ausnahmepianist, ist gestorben. Badura-Skoda wurde 91 Jahre alt. Er wurde früh gefördert von Dirigenten wie Furtwängler und Karajan.

Der Pianist fühlte sich der Wiener Klaviertradition verbunden und 70 Jahre stand er auf den Konzertbühnen dieser Welt. Immer umgeben von einer Aura des Ehrgeizes und der Rastlosigkeit.

Salzburg, Tokyo oder New York. Er eroberte die Städte mit der Vertonung von anspruchsvollen Klavierstücken, und war ein Verfechter des Originalklangs.

RIP.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s