Salzburger „Jedermann“ – 100. Ausgabe mit Tobias Moretti & Caroline Peters

oben: Gregor Bloéb, Tobias Moretti (Jedermanns Guter Gesell, Jedermann) unten von links nach rechts: Christoph Franken, Tobias Moretti (Mammon, Jedermann) Gregor Bloéb (Teufel) Tobias Moretti, Caroline Peters (Jedermann, Buhlschaft) (c) alle Bilder Matthias Horn / Salzburger Festspiele

Jedermann geht ins Festspielhaus

Der Jedermann 2020 konnte aufgrund des Wetters nicht auf dem Salzburger Domplatz leben und sterben. Dabei wäre Premierenabend gewesen. Starker Wind und Gewitter verhinderten das Spiel vom Sterben des reichen Mannes im Freien. So wurde ins Festspielhaus ausgewichen. 411.000 ZuseherInnen verfolgten das Geschehen im Fernsehen – die Generalprobe vom Domplatz wurde ausgestrahlt.

Starker Hauptdarsteller, Blasse Buhlschaft, „Heisser“ Teufel

Dabei wurde die Moralpredigt von einst intensiv aufgemischt: Caroline Peters in der Rolle der Buhlschaft – deren Kleider wiederum im Vorfeld heftig diskutiert wurden – sang Tobias Moretti als Jedermann ein Marilyn Monroe – Ständchen „Happy Birthday“. Sie bleibt dieses Jahr neben dem Hauptdarsteller blass. Sie verlässt ihn ohne jegliche Sorge und Hemmung, als es ans „Eingemachte“ geht. Der Jedermann Inhalt ist primär dem Leben, nicht so sehr dem Sterben gewidmet. Tobias Moretti lebt intensiv in der Rolle, sie verlangt ihm körperlich viel ab. Mit der notwendigen Intensität und Lebensgier befasst sich der Tiroler Schauspieler mit der Vergänglichkeit des Jedermann. Nächstes Jahr will er die Rolle, so verkündete er, zurücklegen.

Jedermann-Neulinge und ein solider Tod

Das bekannte Ensemble hat sich nicht großartig verändert, neu hinzugekommen sind Pauline Knof als des Schuldknechts Weib und Gustav Peter Wöhler als Dicker Vetter. Heraus sticht klar neben dem Hauptdarsteller Tobias Moretti Gregor Bloéb als Jedermanns Guter Gesell/Teufel. Besonders der Teufel dominiert für einige lange Augenblicke die Bühne, fletscht die Zähne, lässt die Augen rollen und „entmannt“ sich schließlich mithilfe eines langen Teufelsschwanzes, der vorne an der Hose angebracht wird. Ein wirklich starker Auftritt. Peter Lohmeyer als Tod/Spielansager leistet wie immer solide Arbeit, sprachlich sehr ausdifferenziert. Christoph Franken in der Rolle des stark geschminkten goldenen Mammon überzieht den Jedermann mit Lametta, er versucht sich zu wehren, indem er ihm die Hand auf den Bauch presst. Mavie Hörbiger als Werke schreit eindrucksvoll, als ginge es um ihr Leben.

In Michael Sturmingers (früher auch Wiener Volksoper) Inszenierung tritt Jedermann fast sanglos ab, mit nackten Füßen und zerrauftem weißem Hemd geht er mit dem Tod mit.

Weitere Spieltermine des „Jedermann“ (H. v. Hofmannsthal) finden Sie hier: https://klingerskulturpavillon.com/2020/07/31/salzburger-festspiele/, es gibt noch Karten.

Lesen Sie hier auch über den Beginn von Tobias Moretti als Jedermann im Jahr 2017: https://klingerskulturpavillon.com/2017/08/24/salzburger-jedermann-3/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s