KS Prof. Harald Serafin erhielt die höchste Auszeichnung des Burgenlandes

Das Komturkreuz hat er schon bekommen - nun darf auch ein Komturkreuz mit Stern - die höchste Auszeichnung des Landes Burgenland - seine Brust zieren. Für seine Verdienste rund um die Seefestspiele in Mörbisch, die er zum größten Operettenfestival Europas ausbaute, wurde der Kammersänger und Professor im Schloss Esterházy in Eisenstadt geehrt. Landeshauptmann Hans Peter … KS Prof. Harald Serafin erhielt die höchste Auszeichnung des Burgenlandes weiterlesen

Die Seefestspiele Mörbisch ziehen Bilanz! „Das Land des Lächelns“ lockte an den See.

18 Jahre ist es her, dass Franz Lehárs opernhafte Musik des "Land des Lächelns" auf der Seebühne im burgenländischen Mörbisch erklungen ist. Die exotische Operette hat seit der Uraufführung aber nichts von ihrem Reiz verloren. Die Seefestspiele konnten beweisen, dass auch diese Liebesgeschichte noch aktuell ist. Und: Es muss nicht immer ein Happy End sein. … Die Seefestspiele Mörbisch ziehen Bilanz! „Das Land des Lächelns“ lockte an den See. weiterlesen

Sommeroperette # 5: Die Seefestspiele Mörbisch mit „Das Land des Lächelns“ (F. Lehár)

Der Neusiedler See erlebt mit Lehárs Operette, die wie der künstlerische Leiter Peter Edelmann betont, nahezu eine Oper ist, eine niveauvolle Aufführung. Effekthascherei steht im Hintergrund: Die puristische Wirkung schöner Stimmen und ein Drache, der harmonisch das Geschehen anleitet, sind genug. Alles läuft sehr stilvoll ab in der Regie von Leonard C. Prinsloo (bereits bekannt … Sommeroperette # 5: Die Seefestspiele Mörbisch mit „Das Land des Lächelns“ (F. Lehár) weiterlesen

„Das Land des Lächelns“ (F. Lehár) bei den Seefestspielen Mörbisch – Peter Edelmann stellt vor!

Kulturinteressierte und besonders Fans der chinesischen Kultur sollten im Juli das Burgenland besuchen. Der künstlerische Direktor der Seefestspiele Mörbisch, Bariton Peter Edelmann, präsentierte die Operette "Das Land des Lächelns" von Franz Lehár bei der offiziellen Pressekonferenz im Wiener Prater. Die romantische Verklärung einer fremden Kultur und die Verbindung mit der eigenen Kultur - davon träumt … „Das Land des Lächelns“ (F. Lehár) bei den Seefestspielen Mörbisch – Peter Edelmann stellt vor! weiterlesen

„Das Land des Lächelns“ im Sommer 2019 bei den Seefestspielen Mörbisch – die Besetzung der Operette

Der Künstlerische Direktor der Seefestspiele Mörbisch, Peter Edelmann, will traditionelle Operette erhalten, setzt aber trotzdem auch auf Kinderoperette und junge Talente. Der Mix macht´s. Die jungen Besucher von heute stellen das Publikum von morgen. Und das will vor allem eines: Unterhalten werden. Peter Edelmanns Konzept der Teamarbeit und der XXL-Dimensionen (man erinnere sich an die … „Das Land des Lächelns“ im Sommer 2019 bei den Seefestspielen Mörbisch – die Besetzung der Operette weiterlesen

Seefestspiele Mörbisch 2019: „Wird man in diesem Lande lächeln können? Das Zugpferd kommt als Wallach wieder.“

Intendant Peter Edelmann präsentierte seine Pläne für "Das Land des Lächelns", das große opernhafte Meisterwerk von Lehár. Ganz ohne Reisepass kann man also vom Burgenland aus nächstes Jahr "nach China reisen". Es wird aber Station im Wiener Prater gemacht.... Wieder einmal gibt es Musik, die jeder mitsummen kann, und die romantische Operette in 3 Akten … Seefestspiele Mörbisch 2019: „Wird man in diesem Lande lächeln können? Das Zugpferd kommt als Wallach wieder.“ weiterlesen

Vorschau: Die Seefestspiele Mörbisch und ihre Kinderoperette 2018!

      Lange gab es bereits Pläne für die Durchsetzung einer Operettenproduktion für Kinder auf der Seebühne Mörbisch. Umgesetzt werden sie im heurigen Jahr, durch den neuen Künstlerischen Direktor Peter Edelmann, der auch an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien tätig ist. Kindern von 8-12 Jahren wird in der letzten Schulwoche … Vorschau: Die Seefestspiele Mörbisch und ihre Kinderoperette 2018! weiterlesen

Mörbisch: Non habemus intendantam, aber dafür einen Künstlerischen Direktor!

      Eine Woge ging hoch, als bekannt wurde, dass Schauspieler und Gloria-Theaterleiter Gerald Pichowetz nun doch nicht als Intendant der Seefestspiele Mörbisch seinen Dienst antreten würde. Die Veranstalter und der "Neue" kamen in Punkto künstlerische Neuausrichtung (Pichowetz plante umfassende Restrukturierungen sowie die Aufführung des Robert Stolz-Werkes "Die Frühjahrsparade", auf welcher "kaiserliche" Patina liegt) … Mörbisch: Non habemus intendantam, aber dafür einen Künstlerischen Direktor! weiterlesen

Muss Gerald Pichowetz Abschied nehmen, bevor er angefangen hat? Seefestspiele Mörbisch

Der Schauspieler und Theatermacher Gerald Pichowetz (vielen auch bekannt als der "Fünfer" aus der Serie Kaisermühlen-Blues) sollte ab dem Jahr 2018 die Geschicke der Seefestspiele Mörbisch lenken. Der Kulturpavillon berichtete: Gerald Pichowetz über seine Pläne zu den Seefestspielen Mörbisch ab 2018 Doch nun wurde bekannt, dass Pichowetz, der mit einem völlig neuen Konzept in Mörbisch … Muss Gerald Pichowetz Abschied nehmen, bevor er angefangen hat? Seefestspiele Mörbisch weiterlesen

Gerald Pichowetz über seine Pläne zu den Seefestspielen Mörbisch ab 2018

    Schauspieler Gerald Pichowetz, der ab der Saison 2018 für die Geschicke der Seefestspiele Mörbisch verantwortlich sein wird und somit Kammersängerin Dagmar Schellenberger ablösen wird, war in der auf ORF III ausgestrahlten Sendung "Kultur Heute" bei Ani Gülgün-Mayr zu Gast und sprach über Zukunftspläne, die noch wenig erahnen lassen. Pichowetz sei erst "erschrocken" gewesen, wie … Gerald Pichowetz über seine Pläne zu den Seefestspielen Mörbisch ab 2018 weiterlesen