Ein spannender Blick auf die Kriminologie und einen geliebten Komponisten – DDr. Peter Wehle mit „Mord – Pause – Mozart“

Der Kulturverein „Initiative Währing“ präsentiert im Rahmen der traditionellen Währinger Festwochen 2018 einen vielseitigen Künstler. Vielen wird der Name ein wohlbekannter Begriff sein: DDr. Peter Wehle, da „klingelt es“ schon im neurologischen Netzwerk. 

Der 1967 geborene Sohn des Kabarettisten und Autors DDr. Peter Wehle geht seinen eigenen Weg und hat ein interessantes neuartiges Programm zusammengestellt. Wehle ist erfolgreicher Autor von Krimis, Psychologe in eigener Praxis sowie gefragter Musikwissenschaftler und Konzertpianist. Da sammeln sich natürlich auch sehr viele Ideen an, deren Umsetzung nicht auf sich warten lassen will.

Da wäre einmal das Schlagwort „Mord“: Wehle verwendet es immer wieder, in seinen Krimis ist es ein titelangebendes Motiv. „Kommt Zeit, kommt Mord“, „Mord heilt alle Wunden“, „Wenn einer einen Mord begeht“, „Drum morde, wer sich ewig bindet“. Wehles geschaffene Figur „Hofrat Halb“, auch liebevoll „Luzi“ genannt (ob der Name von Ludwig oder doch eher von Luzifer abgeleitet ist?) manövriert sich durch den Wiener Stadt-Dschungel und versucht mit psychologischem Geschick, besagte Morde aufzuklären. Diese Wien-Krimis sind zur Gänze mit Spannung gewürzt und versprechen für Fans des Genres Lesevergnügen auf gemütliche und doch feinsinnige Weise.

Zur „Pause“: Es wird noch geheimnisvoller, die geschätzten Besucherinnen und Besucher müssen schon selbst herausfinden, was es mit dieser auf sich hat. Wie sich diese gestalten wird, wird noch ein umfassendes Diskussionsthema sein. Nutzen kann man sie auf alle Fälle, zum Schwelgen, Rätselraten und „Verdauen“ des ersten Teiles, der verzweigten literarischen Morde.

Der „Mozart“: Unser aller geliebter Komponist. Aber nicht nur das. Von oben, ja, von oberster Stelle, kamen nämlich genaue Instruktionen, was mit IHM geschehen sollte. Peter Wehle scheut keine Mühen, darüber dem Publikum Details näher zu bringen. Ob man das 21. seiner Klavierkonzerte zu hören bekommen wird oder aber auch das Ergebnis der „italienischen Sonate“, wie Wehle findet: „Eine sehr herzige Melodie“ – das bleibt sicherlich im Ohr!

Info:

DDr. Peter Wehle – „Mord – Pause – Mozart“

Termin: 24. Mai 2018; 19:30 Uhr

Ort: Festsaal des Währinger Rathauses, Martinstraße 100, 1180 Wien

Zählkarten in der Bezirksvorstehung.