Opernfestspiele St. Margarethen – wie geht es weiter?

St. Margarethen.Burgenland                                                                                   Juni 2014

Die Opernfestspiele in Margarethen (Steinbruch) stecken in finanziellen Schwierigkeiten. Heuer soll die Verdi-Oper „Aida“ im Steinbruch aufgeführt werden. Es könnte die letzte Oper unter der Intendanz von Wolfgang Werner sein.

Angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Lage steht eine drohende Insolvenz im Raum. Kulturlandesrat Helmut Bieler fasste kürzlich eine Unterstützung von 250.000 Euro ins Auge. Doch das sei zu wenig, um die Festspiele wieder zu stabilisieren.

Werner hat seit 1996 die Intendanz inne. Es gab nie finanzielle Probleme. Doch nun sieht die Sache anders aus.

Ein Stück weiter östlich, in Mörbisch bei den Seefestspielen, ist die Lage zwar stabil, aber dennoch bemerke man „Spartendenzen“ des Publikums.

-MK-

 

UPDATE:

Wolfgang Werner ist mit 01. Juli als Intendant der Opernfestspiele zurückgetreten. Die enorme finanzielle Last ist für die Opernfestspiel-Gesellschaft zu viel geworden.

Regisseur Robert Dornhelm hat für die Produktion 2015 seine Unterstützung als Regisseur bereits zugesagt.