Osterfestspiele Salzburg: Die „Walküre“ unter Christian Thielemann

ofs salzburg

walküre
Foto: Osterfestspiele Salzburg

 

Traditionsreich und doch mit einer Prise Moderne: Die Salzburger Osterfestspiele wurden gerade erst eröffnet. Den fünfzigsten Geburtstag feiert man hier standesgemäß kulturell, mit Christian Thielemann als „Zeremonienmeister“ seiner Sächsischen Staatskapelle Dresden. Die „Walküre“ des Komponisten Richard Wagner fand die Bühne.

Thielemann gilt als profunder Kenner älterer Werke, und so ließ er es sich nicht nehmen, ein „Flashback“ zu unternehmen, in die Zeit, als Herbert von Karajan selbst die Walküre dirigierte.

Es treten Anja Kampe (Brünnhilde), ihre Namensvetterin Anja Harteros (gesangliches Unikum und oft gefeierte Jonas-Kaufmann-Bühnenpartnerin mit ihrer ersten „Sieglinde“) sowie Peter Seiffert als Siegmund auf.

Die von Herbert von Karajan gegründeten Festspiele zeigen heuer Oper von 08.-17. April!