„Vier Stern Stunden“ der Münchner Tournee – in der Realität eine einzige Sternstunde!

Daniel Glattauers Komödie reiste mit der "Münchner Tournee" der Komödie im Bayerischen Hof München bis nach Eisenstadt ins Burgenland. Vor vollem Haus spielten der aus Film und Fernsehen wohlbekannte Günther Maria Halmer und die beliebte Schauspielerin Janina Hartwig ("Um Himmels Willen") ein fabelhaftes Kammerspiel im Kulturzentrum Eisenstadt. Inszeniert hat Karl Absenger (bekannt von Operette und … „Vier Stern Stunden“ der Münchner Tournee – in der Realität eine einzige Sternstunde! weiterlesen

Vorbereitungen auf „Turandot“ (Puccini) in der Oper im Steinbruch St. Margarethen im Burgenland

Der Sommer wird historisch und chinesisch: Die Oper im Steinbruch St. Margarethen zeigt 2020 Giacomo Puccinis Meisterwerk "Turandot". Die häufig gespielte Oper verlangt hier nach einer besonderen Umsetzung. Der künstlerische Leiter, Daniel Serafin verspricht gemeinsam mit seinem Team eine gewaltige Bühnenshow mit exzellenten Stimmen. Eine Verbindung von Oper und Naturwunder findet statt. Prinzessin Turandot ist … Vorbereitungen auf „Turandot“ (Puccini) in der Oper im Steinbruch St. Margarethen im Burgenland weiterlesen

KS Prof. Harald Serafin erhielt die höchste Auszeichnung des Burgenlandes

Das Komturkreuz hat er schon bekommen - nun darf auch ein Komturkreuz mit Stern - die höchste Auszeichnung des Landes Burgenland - seine Brust zieren. Für seine Verdienste rund um die Seefestspiele in Mörbisch, die er zum größten Operettenfestival Europas ausbaute, wurde der Kammersänger und Professor im Schloss Esterházy in Eisenstadt geehrt. Landeshauptmann Hans Peter … KS Prof. Harald Serafin erhielt die höchste Auszeichnung des Burgenlandes weiterlesen

Sommeroperette # 5: Die Seefestspiele Mörbisch mit „Das Land des Lächelns“ (F. Lehár)

Der Neusiedler See erlebt mit Lehárs Operette, die wie der künstlerische Leiter Peter Edelmann betont, nahezu eine Oper ist, eine niveauvolle Aufführung. Effekthascherei steht im Hintergrund: Die puristische Wirkung schöner Stimmen und ein Drache, der harmonisch das Geschehen anleitet, sind genug. Alles läuft sehr stilvoll ab in der Regie von Leonard C. Prinsloo (bereits bekannt … Sommeroperette # 5: Die Seefestspiele Mörbisch mit „Das Land des Lächelns“ (F. Lehár) weiterlesen

„Das Land des Lächelns“ (F. Lehár) bei den Seefestspielen Mörbisch – Peter Edelmann stellt vor!

Kulturinteressierte und besonders Fans der chinesischen Kultur sollten im Juli das Burgenland besuchen. Der künstlerische Direktor der Seefestspiele Mörbisch, Bariton Peter Edelmann, präsentierte die Operette "Das Land des Lächelns" von Franz Lehár bei der offiziellen Pressekonferenz im Wiener Prater. Die romantische Verklärung einer fremden Kultur und die Verbindung mit der eigenen Kultur - davon träumt … „Das Land des Lächelns“ (F. Lehár) bei den Seefestspielen Mörbisch – Peter Edelmann stellt vor! weiterlesen

„Das Land des Lächelns“ im Sommer 2019 bei den Seefestspielen Mörbisch – die Besetzung der Operette

Der Künstlerische Direktor der Seefestspiele Mörbisch, Peter Edelmann, will traditionelle Operette erhalten, setzt aber trotzdem auch auf Kinderoperette und junge Talente. Der Mix macht´s. Die jungen Besucher von heute stellen das Publikum von morgen. Und das will vor allem eines: Unterhalten werden. Peter Edelmanns Konzept der Teamarbeit und der XXL-Dimensionen (man erinnere sich an die … „Das Land des Lächelns“ im Sommer 2019 bei den Seefestspielen Mörbisch – die Besetzung der Operette weiterlesen

Neuer Operndirektor bei den Esterházy-Betrieben im Burgenland: Daniel Serafin, Kulturmanager und Sänger

Daniel Serafin wird künftig die Opern-Geschicke bei den Esterházy-Betrieben lenken. Damit ist er innerhalb dieses Rahmens für alle Opernproduktionen, unter anderem im Steinbruch St. Margarethen, verantwortlich. Serafin wird nun auch zum "Künstlerischen Direktor Oper". Er hatte bereits die Position des Leiters für Kooperationen und Kulturmarketing in der Esterházy Unternehmensgruppe inne. Außerdem ist er Vorstand der Freunde des Schlossquartiers Eisenstadt und der Freunde der Oper im Steinbruch St. Margarethen. Die Oper im Steinbruch St. Margarethen bringt im Jahr 2019 "Die Zauberflöte" von … Neuer Operndirektor bei den Esterházy-Betrieben im Burgenland: Daniel Serafin, Kulturmanager und Sänger weiterlesen

Seefestspiele Mörbisch 2019: „Wird man in diesem Lande lächeln können? Das Zugpferd kommt als Wallach wieder.“

Intendant Peter Edelmann präsentierte seine Pläne für "Das Land des Lächelns", das große opernhafte Meisterwerk von Lehár. Ganz ohne Reisepass kann man also vom Burgenland aus nächstes Jahr "nach China reisen". Es wird aber Station im Wiener Prater gemacht.... Wieder einmal gibt es Musik, die jeder mitsummen kann, und die romantische Operette in 3 Akten … Seefestspiele Mörbisch 2019: „Wird man in diesem Lande lächeln können? Das Zugpferd kommt als Wallach wieder.“ weiterlesen

Sommeroper (3): Der Hofnarr verzweifelt an der Psyche – RIGOLETTO im Steinbruch St. Margarethen

Der Wettergott hatte nicht wirklich ein Einsehen mit dem Hofnarren und dessen Tochter. Wie auch schon bei "Tosca" musste die Premiere verspätet starten. Doch die künstlerischen Leistungen boten eine tolle Show! In St. Margarethen fand man schon eine perfekte Bühne mit Installationen und einzigartiger Formensprache von Künstler Philippe Arlaud aufgebaut. Dieser "Rigoletto" sollte eine Innovation werden: … Sommeroper (3): Der Hofnarr verzweifelt an der Psyche – RIGOLETTO im Steinbruch St. Margarethen weiterlesen

Caro nome in St. Margarethen: Rigoletto wird konkret!

          Oper im Steinbruch St. Margarethen/Burgenland Wie schon einigen Aufmerksamen bekannt ist, wird nächstes Jahr (2017) im Steinbruch die große Verdi-Oper "Rigoletto" gegeben. Ein Klassiker der Opernliteratur, immer wieder auf den Spielplänen großer Häuser zu finden. Die immer noch rührende Thematik wird in der gigantischen Naturkulisse von St. Margarethen wieder ZuhörerInnen … Caro nome in St. Margarethen: Rigoletto wird konkret! weiterlesen