Die Sopranistin Iva Schell

Iva Schell ist eine deutsch-kroatische Sopranistin. Sie singt Opern, Operetten, Musicals und Konzerte. Ihre Gesangsausbildung erhielt sie an der Musikhochschule Augsburg und der Carl Maria von Weber Musikhochschule Dresden. Sie besuchte Meisterklassen unter anderem bei KS Brigitte Fassbaender und KS Edith Mathis.

Sie war bereits Ensemblemitglied der Oper Leipzig/Musikalische Komödie, des Theaters Ulm und des Gärtnerplatztheaters in München. In Österreich sang sie bei den Seefestspielen Mörbisch in den Jahren 2007 und 2011 die Rollen Pepi in „Wiener Blut“ und Arsena in „Der Zigeunerbaron“, bei den Schlossfestspielen in Langenlois (NÖ) im Jahr 2010 die Ciboletta in „Eine Nacht in Venedig“. Beim Wagner Festival Wels war sie als der junge Hirte in „Tannhäuser“ zu sehen.

2009 war sie Finalistin des Int. Robert-Stolz-Wettbewerbs für Wiener Operette in Hamburg.

Ihr Liedrepertoire ist umfassend, um nur Einige zu nennen: Schubert, Schumann, Brahms, Wolf, Debussy, Dvorák.

2013 gab sie in Bad Ischl ihr Debüt als Minnie Fay in „Hello, Dolly!“.

2014 war sie mit der Konzertreihe „Salute to Vienna“ bei Neujahrskonzerten in Florida und Texas zu erleben.

Gerade hat sie eine CD mit Kinderliedern herausgebracht und erzählt auch Geschichten für Kinder.

Links:

http://www.ivaschell.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s