Happy Easter with Arabella

Osterfestspiele. Salzburg/ Salzburg Easter Festival                                                                                                   12. April 2014


Zur Osterzeit wählte man anlässlich des Strauss- Jahres in Salzburg die Oper „Arabella“.  Über die Inszenierung von Florentine Klepper lässt sich nur Gutes sagen. Denn eine noble Zurückhaltung ist spürbar. Kein aufdringliches, bissiges Sentiment.

Die beiden Protagonisten Renée Fleming (Arabella) und Thomas Hampson (Mandryka) fühlen sich in der Oper wohl. Das merkt auch das Publikum. Fleming verinnerlicht die Rolle und lässt ihren Sopran für Arabella arbeiten. Arabella ist eine gefühlvolle Frau, die immer die Kontrolle behält. Hampson agiert mit kräftiger Bühnenpräsenz.Elisabeth Müller beweist ein Händchen und den Mut zur Gestaltung von Arabellas Schwester Zdenka. Auch Daniel Behle als Matteo macht gute Figur. Daniela Fally singt die Fiakermilli mit Leichtigkeit.
Das Dirigat (Christian Thielemann führt die Sächsische Staatskapelle Dresden) ist mehr als erfreulich.
-Martina Klinger-