Vorschau: „Der Mann von La Mancha“ an der Volksoper Wien

Volksoperndirektor Robert Meyer bringt ab 17. Oktober einen Klassiker des Musicals auf die Bühne: Den berühmten „Mann von La Mancha“, in dem er den Dichter Cervantes und seine Romanfigur „Don Quixote“ singt und spielt. Die Proben für das Stück laufen schon jetzt auf Hochtouren.

Die geplante Besetzung kann sich in bester Volksopern-Manier sehen lassen. Neben dem Chef des Hauses treten Fast-Schon-Routinier Boris Pfeifer und die talentierte Patricia Nessy als Aldonza (früher eine Paraderolle von Grande Dame Dagmar Koller) auf.

Der Regisseur Olivier Tambosi wird „die Produktion sehr schlicht halten“. Viel Fantasie und Einfühlungsvermögen werden gefragt sein.