NEUES von…KS Juan Diego Flórez

jdf
(c) Decca/Josef Gallauer

 

Der österreichische Kammersänger mit peruanischen Wurzeln und der unverwechselbaren Stimme feiert am 23. Februar Premiere in „Roméo et Juliette“ von Charles Gounod an der Wiener Staatsoper. Ihm zur Seite und mit ihm gemeinsam auf der Bühne wird Marina Rebeka stehen. Für drei Repertoirevorstellungen wird er in Wien bleiben. Danach zieht es ihn im März nach Quito, wo er eines seiner bejubelten Konzerte geben wird.