Theater in der Josefstadt: „Rosmersholm“ (Ulf Stengl nach Henrik Ibsen) – Premiere

Am Theater in der Josefstadt feiert morgen Donnerstag das Stück „Rosmersholm“ Premiere. Der Wiener Ulf Stengl kreierte nach Motiven des gleichnamigen Stücks von Henrik Ibsen eine Fassung voller Dramatik. Versuche zur Traumabewältigung inklusive. Elmar Goerden führt an der Josefstadt Regie.

Selbstmorde auf dem Landgut Rosmersholm sind der Ausgangspunkt. Ein Aufschrei. Verzweiflung. Schuld. Trauer. Politisches Begehren. Trennung. Ein junges Liebesglück wird zerstört. Das alles passt sowohl in Ibsens Zeit als auch in unsere.

Intensive Szenen sind zu erwarten, wenn Herbert Föttinger als Johannes Rosmer, Katharina Klar als junge Rebekka und Joseph Lorenz als Bruder von Rosmers toter Frau, Kroll, in das Geschehen einsteigen. Zwei Stunden Theater pur.

Die Uraufführung des Stücks fand im Januar 1887 in Bergen statt. Die deutsche Uraufführung im April desselben Jahres am Theater Augsburg.

Info:

„Rosmersholm“ (Ulf Stengl nach Motiven des gleichnamigen Stücks von Henrik Ibsen) am Theater in der Josefstadt, Wien

Es spielen: Katharina Klar, Herbert Föttinger und Joseph Lorenz

Premiere am 07.11.2019, 19:30 h

Kartenbestellung: http://www.josefstadt.org, Telefon: +43 1 42700-300, oder über das Smartphone mit der Josefstadt-App

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s