Kammersänger Alfred Sramek: Ehrenmitgliedschaft der Wiener Staatsoper

Im Anschluss an die Vorstellung „Andrea Chénier“ wurde die Ehrenmitgliedschaft des Hauses am Ring vergeben. Und zwar an den gebürtigen Mistelbacher Kammersänger Alfred Sramek. Sein Verdienst um die Staatsoper umfasst Titelpartien sowie alle denkbaren Bass-Baritonrollen. Seine erste Gesangsausbildung bekam er als Mitglied der Mozartsängerknaben. Er studierte bei KS Hilde Zadek. Er singt aber nicht nur Oper, sondern auch Volkslieder, selten auch Operette.

Er selbst sagte im Video der Wiener Staatsoper, „nie nervös“ zu sein, dieses Gen „fehle ihm“. Auf der Bühne kann das nur ein Vorteil sein. Heute singt und spielt er vor allem komische Rollen, und hält sich gerne in seinem zweiten Zuhause, der Oper, auf.

(c) Video: Wiener Staatsoper

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s